MEDIENSZENE NRW

DLR: Stefan Raue tritt Amt an

16. Oktober 2017, DJV-NRW
Stefan Raue | Foto: DLR/Bettina Fuerst-Fastre
Stefan Raue | Foto: DLR/Bettina Fuerst-Fastre

Beim Deutschlandradio (DLR) mit den Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Nova, Deutschlandfunk Kultur hat Stefan Raue zum 1. September das Amt des Intendanten übernomnen. In einem Interview der Deutschlandfunk-Mediensendung @mediasres sprach Raue über die Herausforderungen, vor denen das DLR steht: Gemeint ist vor allem die anstehende Debatte über das öffentlich-rechtliche System. Der öffentliche Diskurs dazu sei deutlich aggressiver als früher. Die Sender täten gut daran, ihre Vorstellung offensiv darzustellen, sagte Raue.

Dabei muss der öffentlich-rechtliche Rundfunk nach Raues Überzeugung nicht nur bei der Politik für sich und seine Leistungen werben, auch wenn die über Strukturen und Höhe der Haushaltsabgabe entscheide. Es reiche nicht, wenn Prominente, Politiker, Vertreter von Wirtschaft, Gewerkschaften oder Kirchen dem öffentlich-rechtlichen System Relevanz bescheinigten. Die Sender müssten „die Menschen überzeugen, dass sie mit dem Rundfunkbeitrag auch gutes Programm bekommen“.

Raue kündigte an, die digitale Präsenz weiter zu stärken. Zudem sprach sich der neue Intendant dafür aus, mehr Veranstaltungen, Tagungen, große Podiumsdiskussionen zu machen. So könne das Deutschlandradio über den Sendeauftrag hinaus wichtige Debatten transportieren.

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis