SPEKTRUM

Neuer Termin für den Gewerkschaftstag

8. April 2020, red.

Laut Satzung muss der DJV-NRW einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung abhalten. Dabei ist nicht festgesetzt, wann im Jahr sie stattfindet. Entsprechend hat der Landesverband entschieden, den Gewerkschaftstag auf den 22. August 2020 zu verschieben, wie bereits per Mail an die Mitglieder kommuniziert wurde. Damit ändert sich auch die Frist zur Einreichung der Anträge. Sie müssen bis zum 11. Juli 2020 in der Geschäftsstelle vorliegen.

In diesem Jahr steht die Wahl der Fachausschüsse auf der Tagesordnung, die sich entsprechend verschieben wird. Eigentlich endet die Amtszeit der Fachausschüsse zwei Jahre nach der Wahl. Damit deren Arbeitsfähigkeit erhalten bleibt, wird der Landesvorstand den Gesamtvorstand bitten, die Amtszeit der Fachausschüsse zu verlängern.

Kein Fristproblem ergibt sich für die Wahl der Delegierten zum Verbandstag im November. Kandidaturen für die Delegiertenwahlen, die von Ortsvereinen und Fachausschüsse bereits angemeldet wurden, bleiben gültig. Gremien, die vor dem allgemeinen Versammlungsverbot nicht mehr tagen konnten, können ihre Kandidatinnen und Kandidaten noch vor dem neu terminierten Gewerkschaftstag aufstellen. Das Formular mit ihrer Verpflichtungserklärung muss eine Woche vor dem Gewerkschaftstag in der Geschäftsstelle vorliegen. Das wäre beim jetzt geplanten Termin der 15. August./

Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu den beiden kommenden JOURNAL-Ausgaben.

Eine Meldung aus JOURNAL 2/20, dem Medien- und Mitgliedermagazin des DJV-NRW, erschienen im April 2020.

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis