MEDIENSZENE NRW

radio NRW gründet Tochtergesellschaft für Digitalaktivitäten

16. Juni 2019, red.

Transistor GmbH

radio NRW bündelt seine Digitalaktivitäten in der neu gegründeten Tochtergesellschaft Transistor GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Die Geschäftsführung übernimmt Sven Thölen zusätzlich zu seiner Position als Geschäftsführer von radio NRW. Digitalexperte Christopher Witte wird die operative Verantwortung als Chief Operating Officer (COO) in der neuen Gesellschaft innehaben. Auch er bleibt wie bisher Mitglied der Geschäftsleitung bei radio NRW.

Die Tochter soll die marktführende Reichweite aus dem UKW-Bereich zur Stärkung bestehender Erlösmodelle für den NRW-Lokalfunk nutzen und neue digitale Geschäftsfelder entwickeln. Zu ihren Aufgaben gehört „die partnerschaftliche und dienstleistungsorientierte Unterstützung des NRW-Lokalfunks in der Digitalisierung“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Gründung der Tochtergesellschaft und die damit verbundene Bündelung unserer Digitalaktivitäten sei die ideale Form, um „die großen Chancen der Audio-Entwicklungen für den Lokalfunk nutzbar zu machen und gleichzeitig die technischen und strukturellen Herausforderungen der digitalen Entwicklung möglichst effizient zu meistern“, erklärte Thölen. Mit den 45 Lokalsendern wolle man in der Fläche auch in Zukunft hochwertige Audioprodukte mit lokalen Inhalten anbieten können. Dafür sei „die professionelle Weiterentwicklung digitaler Produkte und Inhalte und deren Monetarisierung unverzichtbar“.||

 

Eine Meldung aus JOURNAL 3/19, dem Medien- und Mitgliedermagazin des DJV-NRW, erschienen im Juni 2019.

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis