DJV IM BETRIEB |

Neue Westfälische: Betriebsrat für alle Redaktionen gewählt

5. Juni 2020, red.

Bei der Neuen Westfälischen (NW) wurde am 21. April 2020 ein gemeinsamer Betriebsrat für alle Beschäftigten des Zeitungsverlags Neue Westfälische, der Redaktionsgemeinschaft der ostwestfälisch-lippischen Verlage und der OWL Digital gewählt.

Der Verlag hatte sich zunächst auf den Standpunkt gestellt, dass für jedes Unternehmen ein eigener Betriebsrat zu wählen sei. Dies hätte – auch nach Überzeugung des DJV-NRW – eine künstliche Spaltung der Redaktion bedeutet. Letztlich überzeugten Betriebsrat und Gewerkschaften mit ihrer Forderung nach einem gemeinsamen Betriebsrat für den Verlag, die Redaktionsgemeinschaft und OWL Digital (siehe dazu auch „NW-Betriebsrat vertritt ausgelagerte Redaktionen“, JOURNAL 2/20).

Diese Lösung erlaubt es, schützende Bestimmungen für die Kolleginnen und Kollegen der Redaktionsgemeinschaft aufrechtzuerhalten und für die Beschäftigten von OWL Digital zu erstreiten. Darüber hinaus wollen die Kolleginnen und Kollegen so die Leistungsfähigkeit des NW-Betriebsrats stärken.

Die Coronakrise erschwerte den Wahlkampf und die Wahlen selbst, die per Briefwahl stattfanden. Trotzdem lag die Beteiligung mit 78,7 Prozent höher als bei allen bisherigen Betriebsratswahlen im NW-Verlag in den vergangenen 30 Jahren. Für den DJV-NRW wurde erstmals Matthias Bungeroth als einer von neun Betriebsräten gewählt.||

 

Eine Meldung aus JOURNAL 3/20, dem Medien- und Mitgliedermagazin des DJV-NRW, erschienen im Juni 2020.

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis