In eigener Sache 

Verstärkung in der NRW-Geschäftsstelle

Mareike Weberink ist Referentin Kommunikation und Marketing
30. Juli 2020, red.

Von Niedersachsen nach Nordrhein-Westfalen: Seit dem 15. Juni ergänzt Mareike Weberink das Referat Kommunikation und Marketing beim DJV-NRW. Sie arbeitet dort mit Marie Kirschstein zusammen und kümmert sich zudem gemeinsam mit Corinna Blümel um das Medien- und Mitgliedermagazin JOURNAL.

Mareike Weberink | Foto: Ingo Schmidt
Mareike Weberink | Foto: Ingo Schmidt

Mareike Weberink kommt von der Nordwest-Zeitung in Oldenburg, ihre Wurzeln liegen allerdings in Westfalen: Die 42-Jährige hat bei der Westfälischen Rundschau in Dortmund volontiert und als Redakteurin gearbeitet. Nach der Schließung der WR-Redaktionen führte ihr Weg sie zu verschiedenen Titeln in NRW. „Dadurch habe ich einen guten Einblick in die Arbeit unterschiedlicher Häuser zwischen Rhein und Ruhr bekommen und kenne die Herausforderungen, denen sich die Redakteurinnen und Redakteure tagtäglich stellen.“
Für einen Perspektivwechsel sorgte ihre Zeit als Beraterin und Redakteurin im Team von IKU_Die Dialoggestalter in Dortmund, das sich auf Kommunikationsstrategien und Bürgerbeteiligungen spezialisiert hat.

„Ich freue mich, dass mit Mareike Weberink nun eine Vollblutjournalistin unser Team ergänzt, und bin sicher, dass wir nicht nur bei der Implementierung unseres Zukunftsprozesses und der damit verbundenen Neuaufstellung des DJV in NRW auch vor allem von intensiven Erfahrungen im Bereich Kommunikation profitieren werden. Herzlich willkommen beim DJV-NRW“, sagt Geschäftsführer Volkmar Kah.

Mareike Weberink konnte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren durchsetzen. Am Ende hatte sich eine Auswahlkommission des Landesvorstands einstimmig für sie entschieden.

Über ihren Wechsel zum DJV-NRW sagt Mareike Weberink: „Ich freue mich, jetzt wieder in meiner Heimat, in Nordrhein-Westfalen zu sein und mich mit meinen Fähigkeiten für den Journalismus und die Kolleginnen und Kollegen vor Ort einsetzen zu können.“ Mareike Weberink ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann vor den Toren Dortmunds in Holzwickede. ||

 

Eine Meldung aus JOURNAL 4/20, dem Medien- und Mitgliedermagazin des DJV-NRW, erschienen im August 2020.

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis