Unter Uns | 

Auf den Trichter kommen

DJV-NRW setzt zur Mitgliedergewinnung auch auf Online-Marketing
15. Februar 2021, Marie Kirschstein
Wie ein Trichter: Mit seinem Quiz will der DJV-NRW die Interessierten herausfiltern, um neue Mitglieder zu gewinnen. | Foto: michazero
Wie ein Trichter: Mit seinem Quiz will der DJV-NRW die Interessierten herausfiltern, um neue Mitglieder zu gewinnen. | Foto: michazero

Der DJV-NRW lebt von der Kompetenz und der ehrenamtlichen Arbeit seiner Mitglieder. Um noch aktiver auf neue und alte Mitglieder zugehen zu können und um unsere Handlungs- und Durchsetzungsfähigkeit sowie unseren Einfluss weiter zu stärken, hat Mitgliederbindung für uns höchste Priorität. Mitglieder zu aktivieren und zu rekrutieren ist dabei besonders wichtig.

Neue definierte Mitgliederpolitik

Im Rahmen unserer Zukunftsprozesses haben wir gesehen, wie sich die Ansprüche an Gewerkschaften verändert haben. Früher trugen Betriebsräte, gute Tarifverträge, die „Vererbung“ von Mitgliedschaften und die persönliche Ansprache in den Redaktionen dazu bei, dass der DJV mühelos neue Mitglieder fand. Heute erfordert eine gute Mitgliederpolitik dagegen viel mehr: direkte Ansprache, individuelle Beratung, die Begleitung durch die Berufswelt vom Studium bis zur Rente, Weiterbildungsangebote und nicht zuletzt Netzwerke, die unsere Mitglieder beruflich weiterbringen.

Kontakt zu unseren Mitgliedern haben wir nicht nur in den Betrieben, auf Branchentreffs und an den Universitäten, sondern auch im Internet, auf unseren Webseiten und in den sozialen Netzwerken. Deswegen ist es wichtig, dass wir uns als DJV-NRW auch mit dem Online-Marketing auseinandersetzen.

Wenn wir uns im Zukunftsprozess mit großen Herausforderungen unseres Marketings im Netz befasst haben, standen vor allem zwei Fragen im Mittelpunkt:

  • Wie erreichen wir Menschen, die den DJV noch nicht kennen?
  • Woher sollen wir die Zeit nehmen, jeden im Netz genau so individuell anzusprechen, wie er bzw. sie es gerne hätte?

Nun hat Werbung nicht den besten Ruf, gilt oft als lästig. Auch im Internet gehen die meisten ihr möglichst aus dem Weg und versuchen, sie nicht zu beachten. Unser Ziel muss es also sein, bei den Userinnen und Usern ehrliches Interesse für den DJV-NRW zu wecken – und das, ohne zu aufdringlich zu sein. Gemeinsam mit zwei Agenturen haben wir an der Lösung gearbeitet: MQ – Gesellschaft für MehrQualität mbh aus Köln und db digital aus Düsseldorf, die uns seit Längerem in unserem Zukunftsprozess begleiten. Das Ergebnis: Der DJV-NRW setzt für die Mitgliederwerbung auf ein sogenanntes Marketing-Funnel, ein Instrument, das Spaß und Information miteinander verbindet.

Ein besonderer Trichter

Funnel bedeutet auf Deutsch Trichter. Der hat oben eine große Öffnung und unten eine kleine. Bei einem Trichter kommt unten gleich viel raus, wie oben rein kommt. Bei einem Marketing-Trichter ist das nicht Fall, er funktioniert als eine Art Filter. Dabei gilt es, in drei Schritten aus einer großen Menge diejenigen herausfiltern, die am DJV-NRW und einer Mitgliedschaft interessiert sind:
1. Traffic: Der erste Schritt zielt darauf ab, geeignete Besucherinnen und Besucher auf unsere Webseite bzw. in unsere sozialen Netzwerke zu holen. Dafür haben wir das Quiz „Welcher Journalist*innen-Typ bist Du?“ entwickelt. Dieses Quiz wird auf allen Internetpräsenzen des DJV-Bundesverbands und unseres Landesverbands zu finden sein.
2. Umwandlung zu Interessierten: Wer das Quiz bis zum Ende macht, wird als Journalistin oder Journalist einem von mehreren Idealtypen zugeordnet, die der DJV-NRW identifiziert hat. Jede dieser Zielgruppen hat spezielle Bedürfnisse und erhält individuelle, darauf zugeschnittene wertvolle Angebote des DJV-NRW. Dafür entwickelt der Landesverband derzeit sogenannte Landing Pages, die die Besucherinnen und Besucher an die Hand nehmen und Anreize zu Möglichkeiten der ersten Kontaktaufnahme geben. Das kann zum Beispiel die Anmeldung zum Newsletter, die Anfrage eines individuellen Angebots, der Termin für ein Beratungsgespräch oder die Anmeldung zu einem Seminar sein.
3. Umwandlung zu aktiven Mitgliedern oder Neu-Mitgliedern: Die Kontakte, die der Landesverband durch das Quiz und die Landing Pages gewinnt, will der DJV-NRW nutzen, um mit Journalistinnen und Journalisten in einen Dialog zu treten. So sollen einerseits Interessierte zu Mitgliedern werden und andererseits inaktive Mitglieder für das Engagement im DJV gewonnen werden.

Das Marketing-Funnel soll im März an den Start gehen. Bis dahin wollen wir unser neues Angebot noch testen und weiter optimieren. ||

Mehr dazu im kommenden JOURNAL und unter
www.djv-nrw.de


Ein Beitrag aus JOURNAL 1/21, dem Medien- und Mitgliedermagazin des DJV-NRW, erschienen im Februar 2021.

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis