MEDIENSZENE NRW |

Facebook News startet im Mai

13. April 2021, red.

Die Rheinische Post, die Funke Mediengruppe und die Handelsblatt Media Group sind dabei, wenn Facebook ab Mai Inhalte zahlreicher deutscher Medienhäuser in einem eigenen Nachrichten-Bereich präsentiert. Dort soll eine Mischung aus kuratierten und personalisierten Nachrichten angeboten werden. Zusätzlich zu den wichtigen Schlagzeilen und Geschichten des Tages soll es personalisierte Vorschläge auf Basis dessen geben, was Nutzerinnen und Nutzer lesen, teilen und abonnieren.

Facebook News verfolge das Ziel, Verlage und Redaktionen in Deutschland dabei zu unterstützen, neue Leserinnen und Leser zu gewinnen, ihre Inhalte zu monetarisieren und ihr Geschäftsmodell langfristig und nachhaltig auszubauen, erklärte Facebook. Man werde „Verlage und Medien dafür bezahlen, die von ihnen bereits auf unserer Plattform veröffentlichten Nachrichten um zusätzliche Inhalte zu ergänzen“. Zur Höhe der Vergütung machte Facebook keine Angaben./

Eine Meldung aaus JOURNAL 2/21, dem Meiden- und Mitglidermagazin des DJV-NRW, erschienen im April 2021.

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis