Mitglieder- und Medienmagazin des DJV-NRW

JOURNAL 4/18 ist erschienen

Alle Inhalte auf einen Blick
13. August 2018, red.

Das JOURNAL 4/18 ist erschienen.

Das sind diesmal unsere Themen.

 

Inhalt JOURNAL 4/18

EDITORIAL
Der lange Atem des DJV-NRW


THEMA

Der Weg zur Kreativität
Auf der Suche nach dem besonderen Bild

„Was nichts kostet, wird genommen“
Beobachtungen zur sozialen Lage von Bildjournalisten in Nordrhein-Westfalen


TREND

Wer nicht lesen will, kann hören
Podcasts eröffnen Medienmachern neue Möglichkeiten


TARIFE

#TVTZ18 – Tarifabschluss Tageszeitungen ist in trockenen Tüchern

DJV-NRW begrüßt Schlichtungsergebnis bei der RRG

Abschluss für Privatradios gilt auch bei radio NRW


MEDIENSZENE

Tarifflucht Lippische Landeszeitung

Böser Flurfunk im Ostwestfälischen
Dirk Baldus‘ Weggang von der Glocke beflügelt Gerüchte

Abschied von einer stolzen Heimatzeitung
Die Borbecker Nachrichten werden eingestellt

Gemeinsame Hauptstadtredaktion: Der Madsack/DuMont-Deal läuft

DuMont-Betriebsräte vernetzen sich

Lizenzvergabe: Neue Drittanbieter für RTL

WDR nach #metoo und vor dem Kulturwandel

Zu viel Hass: DW schaltet Kommentafunktion ab

Lensing ./. Stadt Dortmund: Prozess verschoben

Die Bergischen Medien
Neuerscheinung zu Geschichte und aktuellen Strukturen


PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEISARBEIT

PR-Mann der Gewerkschaftsbewegung
Zum 25. Todestag von Georg-Volkmar Graf Zedtwitz-Arnim

UNTER UNS
Den Einstieg in den Traumberuf gut vorbereiten
#durchstarten18 machte jungen Journalistinnen und Journalisten Mut

Bildjournalistinnen und -journalisten unter Druck
Podiumsdiskussion Dortmund


GLOSSE
Neulich … Das ist hier die Frage

Fremdwort?

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis