Mitglieder- und Medienmagazin des DJV-NRW

JOURNAL 1/19 ist erschienen

Alle Inhalte auf einen Blick
20. Februar 2019, red.

 

Das JOURNAL 1/19 ist erschienen. Das sind diesmal unsere Themen.

 

Inhalt JOURNAL 1/19

EDITORIAL
Reporter statt Papageien


THEMA

Die nächste Runde
Unter dem Motto „User first“ soll die Produktion moderner werden

Immer gleich ist der Tod des Mediums
Zeitungsdesigner Hans Peter Janisch zu den Folgen der „Online-first“-Strategie


JOURNALISTEN IM ALLTAG
Gefahr im Netz
Gerade Journalistinnen und Journalisten müssen besonders auf Sicherheit achten


TREND
Hauptsache schnell und smart?
Talk der WDR-Betriebsgruppe zu „mobilem Journalismus“


LOKALFUNK

Alles auf Null
UKW-Frequenzen in NRW werden erneut ausgeschrieben

DAB+ und der Lokalfunk: Wie es weitergeht


MEDIENSZENE

Gemeinsame Holding für WN und WB
Sorge um Tariftreue und Arbeitsplätze in Ostwestfalen

Sparen ohne Konzept
Erneuter Stellenabbau bei der Funke Mediengruppe

Funke bezieht in Essen neue Unternehmenszentrale

Lokaler Doppelpack für Solingen und Remscheid

BBV und MZ: RP liefert Mantelinhalte

Preis für das Bistumsmagazin BENE

Ärger um „Menschen hautnah“

25 Jahre RTL Nachtjournal

Neue Köpfe bei der Mediengruppe RTL Deutschland

Deutschlandradio: Streit um Kabeleinspeisung

Deutschlandradio: Neuer Hörfunkrat konstituiert

Verstärkung im Kampf gegen Hassrede im Netz

epd Medien wird 70


MEDIENPOLITIK
Anstehende Gesetzesänderungen im Rundfunk

Neue Impulse für die Medien im Ruhrgebiet


DJV IM BETRIEB
Dicke Bretter, hochgekrempelte Ärmel
Mit Personalrat und DJV-Betriebsgruppe beim WDR für Feste und Freie


UNTER UNS

Ein Dank an alle, die helfen
Sven Hamann, Vorsitzender des U-Vereins, erinnert an das zurückliegende Jahr

MEDIENZIRKEL
Presseversorgung hält die Verzinsung stabil

Umfrage für Bild- und Filmschaffende


GLOSSE
Neulich… Mit Edelfedern gekitzelt

Karikatur „User first“


 

 

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis