Teaser Titelbild JOURNAL 1-21
Titelkonzept: E. Klinkebiel Foto: LP12INCH/photocase.de
 

JOURNAL 1/21 ist erschienen

16. Februar 2021, red.


EDITORIAL
Beschleunigte Zeiten


JOURNALISTEN IM ALLTAG
Maulkorb statt Vertrauen
Pressegespräch beim Erzbistum Köln abgebrochen

THEMA
Im Spannungsfeld
Demonstrationen gut vorbereitet und reflektiert begleiten

Wer darf eigentlich was?
Bildjournalismus ist mitunter eine Gratwanderung

Ungewollte PR und das Sandwich der Wahrheit


LOKALFUNK
Am eigenen Ast sägen
Die Lokalradios sparen ausgerechnet an der lokalen Kompetenz

Übergangslösung für Radio Ennepe Ruhr

Tarife im Lokalfunk: Still ruht der See

 

MEDIENSZENE
WDR: Hörfunkreformen verabschiedet
DJV-NRW fordert soziale Verantwortung für Autorinnen und Autoren des Stichtags ein

Umstrukturierungen bei WDR 3: Ärger um die Literaturformate

Blockierte Beitragserhöhung
ARD will Finanzplanung anpassen, Deutschlandradio kündigt Tarifvertrag

Bertelsmann Content Alliance startet Initiative für Qualitätsjournalismus

Dom-Radio erreicht mehr Menschen

RP führt Parlamentsredaktionen in Berlin zusammen

Funke nach Cyberangriff wieder fit

Unsere Kirche kooperiert mit anderen evangelischen Wochenzeitungen

RTL News GMBH: Späterer Start

Neue Plattform für Medienkompetenz

321 bis 2021 – Podcast zu 1700 Jahren jüdischem Leben in Deutschland

 

JUNGE
Lupenreiner Hattrick mit Nacktfußballern

UNTER UNS
Update mit Nutzwert
Der DJV-NRW startet einen neuen Podcast

Auf den Trichter kommen
DJV-NRW setzt zur Mitgliedergewinnung auch auf Online-Marketing

Wenn‘s eng wird
Hilfe in Notlagen – das JOURNAL befragte den Schatzmeister des U-Vereins


MEDIENZIRKEL

Vermögen: Erzbistum nicht zur Auskunft verpflichtet


GLOSSE
NEULICH… Murmeltier im Vereinsheim

KARIKATUR „AN JEDER ECKE…“

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis