Ausschnitt Titelbild JOURNAL 3/19
 
Mitglieder- und Medienmagazin des DJV-NRW

JOURNAL 3/19 ist erschienen

Alle Inhalte auf einen Blick
14. Juni 2019, red.

 

Das JOURNAL 3/19 ist erschienen. Das sind diesmal unsere Themen.

 

Inhalt JOURNAL 3/19


EDITORIAL

Der Nachwuchs ist gefragt


JUNGE

Mut zum #durchstarten
70 junge Journalistinnen und Journalisten bei #durchstarten19 in Herne


THEMA: Medien für Millennials

Generation YouTube
Onlineportale für Jugendliche und junge Erwachsene als Experimentierfeld

Bei Millennial-Medien geht es um Experimente
Interview mit Stefan Weichert


TARIFE

Ab Sommer: Gehaltstarifverhandlungen im Lokalfunk

WDR: Forderung 6 Prozent für Feste und Freie


MEDIENSZENE NRW

Protest bei DuMont in Köln
Die Beschäftigten fordern Informationen sowie publizistische und soziale Verantwortung

Ein riesiges „Inhalteherz“ für RTL
Mediengruppe RTL Deutschland plant Zentralredaktion – ohne Stellenabbau

DuMont führt Paywall ein

Öffentlich-Rechtliche: Redakteursallianz gegen Populisten

Türkischsprachiger Kanal +90 soll Brücken bauen

Mehr Landesmittel für die Film- und Medienstiftung NRW

Hackathon des Lokaljournalismus

Mehrmonatiges Förderprogramm für journalistische Start-ups

radio NRW gründet Tochtergesellschaft für Digitalaktivitäten

Radiosiegel: Volos können ihren Privatsender vorschlagen

Lokalfunk und DAB+ – das weitere Verfahren


MEDIENPOLITIK

Diskussion um öffentlich-rechtlichen Newskanal

Strengere Online-Regeln für ARD, ZDF und Deutschlandradio


UNTER UNS

Unser Zukunftsprozess
Mitglieder, Service, Ziele und Visionen des DJV-NRW im Mittelpunkt

Am besten alle Kanäle
In Münster diskutierten fünf Chefredakteure über Formate, Verbreitungswege und Stärken


GEWERKSCHAFTSTAG

Pakt für Lokaljournalismus
Gewerkschaftstag mit Vorstandswahlen und wichtigen Anträgen


MEDIENZIRKEL

Forderung nach Arbeitszeiterfassung in Redaktionen

Enttäuschendes Urteil
Keine Akteneinsicht zur Fusionskontrolle


GLOSSE

Neulich… Flachratten, hemmungslos


KARIKATUR

Faktencheck im Medienhaus

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis