Titelbild JOURNAL 5/19
 
Mitglieder- und Medienmagazin des DJV-NRW

JOURNAL 5/19 ist erschienen

Alle Inhalte auf einen Blick
18. Oktober 2019, red.

 

Das JOURNAL 5/19 ist erschienen. Das sind diesmal unsere Themen.

 

Inhalt JOURNAL 5/19

 

EDITORIAL
Eigensinn statt Einfallslosigkeit


AUS- UND WEITERBILDUNG

Gesellschaftliche Debatten und nutzwertiges Wissen
Der DJV-NRW beim dritten Campfire-Festival


THEMA – Loklajournalismus

Aus dem Kreis ausbrechen
Der Lokaljournalismus braucht neue Impulse

Vielfalt wagen!
Der Lokaljournalismus muss alltagstauglicher werden

Eine wichtige Bastion
Der Lokalfunk hätte noch mehr Potenzial als lokaler Informationsträger

Lokaljournalistische Experimente
Ein Blick ins Ausland


JUNGE

Lotse in den Beruf
Stanley Vitte ist als Hochschulbeauftragter für den DJV-NRW unterwegs


TARIFE
Hohe Streikbereitschaft beim WDR
Fünfte Runde ohne verbessertes Angebot

Der Lokalfunk bereitet sich vor

Auf einer Welle: Podcast zu den Tarifverhandlungen im Lokalfunk

Deutschlandradio: Freundlich, aber fantasielos


MEDIENSZENE

DuMont Rheinland: Beschäftigte hängen weiter in der Luft
Die Entscheidungen sollen bis Jahresende fallen

Westfalen-Blatt verliert eigenständigen Mantel
Auf die gemeinsame Holding mit Aschendorff folgt die „vertiefte“ Zusammenarbeit

Aschendorff wegen Behinderung der Betriebsratsarbeit verurteilt

Stärkung der journalistischen Einheiten bei RTL
Neue stellvertretende Chefredakteurinnen und -redakteure

Westfunk-Sender: Neue Webseiten für Lokalradios

Instagram: WDR startet Doku-Kanal

DW droht Lizenzentzug in Russland

Deutschlandradio: Besucherrekord zum 25. Geburtstag

Täuschung am Hörer: Deutschlandradio trennt sich von Reporter

Neue deutsche Medienmacher: Büro in Essen eröffnet

Deutschsprachige Gemeinschaft: Radio Fantasy droht das Aus

Herkunftsnennung: Kritik an Vorschlag von Reul


DJV IM BETRIEB

Ein buntes Team für ein gutes Programm
Bei der Deutschen Welle setzen sich Personalrat und DJV-Betriebsgruppe für Feste und Freie ein

RECHT
Urteil: BND muss Auskunft erteilen


GLOSSE

NEULICH… Stellt Euch mal vor…


KARIKATUR

„Arbeitszeit wirkt“

 

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis