Ausriss Titelbild JOURNAL 6/20
Titelbild JOURNAL 6/20. | Konzept Enrico Klinkebiel | zettberlin / Photocase.de
 

JOURNAL 6/20 ist erschienen

17. Dezember 2020, red.


EDITORIAL
Prösterchen! 75 Jahre DJV in NRW


IN EIGENER SACHE
Einberufung des ordentlichen Gewerkschaftstags 2021


FREIE
Alles, um die Situation der Freien zu verbessern


THEMA
Vertrauen zurückgewinnen
Können wir die Gesellschaft vom Wert des Journalismus überzeugen?

Kommentar: Schauen, wo die Fische sind

Eine Querschnittsaufgabe
Die Grundlagen für Nachrichtenkompetenz müssen in der Schule gelegt werden


SOZIALE ABSICHERUNG
Im Alter besser leben
Grundrente als Zuschuss für ehemalige Geringverdienende

Hilfe in Notlagen – im Berufsleben und im Alter

Ergänzend zum Heft
Presseversorgung beschließt Deklaration 2021


UNTER UNS
Der DJV-NRW wird 75 Jahre alt

Thementage ersetzen den Verbandstag 2020

Preis für das Klangwunder von der Bundesstraße 7

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Fachausschuss nimmt Arbeit auf

Diskussion „Hat freier, unabhängiger Journalismus noch eine Chance?“


MEDIENSZENE
Eine feste redaktionelle Heimat
Mediengruppe RTL Deutschland bündelt journalistische Kompetenz

Mediengrppe RTL und Telekom arbeiten enger zusammen

NRW-Pressefoto 2020: Die Besten stehen fest

WDR-Hörfunk: Entscheidung im Dezember
Neben dem Stichtag geht es um Informationssendungen auf WDR 5

Neues Freienstatut beim Deutschlandradio

Höheres Budget für die Deutsche Welle

Kölnische Rundschau bezieht Mantel künftig von der NOZ

Mehr DAB+ für NRW

WDR-Videos nun komplett in der ARD-Mediathek

GKP fordert Herausgabe von Kölner Missbrauchsgutachten

Handelsblatt: Wechsel an der Spitze


LOKALFUNK
Westfunk schafft Fakten
Radio Ennepe Ruhr verliert voraussichtlich die Betriebsgesellschaft

Lokalfunk: Der Solidarpakt muss verlängert werden!


TARIFE
Geregeltes Honorar für Social-Media-Formate
WDR: Neuer Tarifvertrag für non-lineare Leistungen geht in die Testphase


DJV IM BETRIEB
Ein eindruckvoller Vertrauensbeweis
DJV-Liste zieht mit sechs Sitzen in den Personalrat des WDR ein


MEDIENZIRKEL
Medienschaffende besser schützen!
Bedrohung von Journalistinnen und Journalisten wird zum Dauerthema


GLOSSE
NEULICH… (Kaum) Bares für Wahres

KARIKATUR „AUF DER SUCHE“

Das könnte sie auch interessieren

Verlagsveröffentlichung - Branchenspecial

Aus- und Weiterbildung für Journalisten

Lebenslanges Lernen ist für Journalisten notwendiger denn je – denn kaum eine andere Branche ist derzeit so im Wandel wie der Journalismus. Der DJV-NRW hat aus diesem Grund bereits 2009 ein Bildungsreferat eingerichtet. Damit möchte der Landesverband den Markt der journalistischen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen transparenter machen: zum einen durch einen Überblick über aktuelle Angebote in NRW und zum anderen durch Impulse für neue Seminarthemen.

Die Arbeit des Referates gliedert sich in zwei Schwerpunkte: An erster Stelle steht die Kooperation des DJV-NRW mit Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen. Diese bieten DJV-Mitgliedern Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen an (ein Überblick findet sich auf der folgenden Seite). Zweitens konzipiert das Bildungs-­referat auch eigene Seminare zu gewerkschaftlichen und berufsspezifischen Themen. „Der DJV-NRW versteht sich dabei ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Bildungsträgern in Nordrhein-Westfalen“, sagt Bettina Blaß, Bildungsbeauftragte beim DJV-NRW. „Wir beobachten die Veränderungen und Tendenzen im Journalismus und bieten darauf zugeschnittene Seminare an, um unsere Mitglieder fit für die Zukunft zu machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen:
Bildungsbeauftragte Bettina Blaß freut sich über Fragen und Anmerkungen zum Thema Weiterbildung.
Tel.: 0221 48535326
E-Mail: bettina.blass@djv-nrw.de

Zum Pressestellenverzeichnis